Dachstuhl- und Deckensanierung Schloß Dornburg

Bildergalerie Profilierungs -u. Ausbesserungsarbeiten an sichtbarer Decke

Steckbrief:

Auftraggeber:
Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten Schloss Heidecksburg
07407 Rudolstadt

Planungsbüro:
Architekturbüro
Smits&Partner, Erfurt
Herr Tandler
Tel.0361 5628517

Auftragsvolumen: 88.000,00 €

Im Jahr 937 wurde das Schloss Dornburg erstmals urkundlich erwähnt. Gegen Ende des 10. Jahrhunderts bestand unter den Ottonen eine Königspfalz.
Das älteste Bauteil des Schlosses ist ein achteckiger Bergfried einer mittelalterlichen Burganlage aus dem 12. Jahrhundert. Der Baumeister
Nickel Gromann hat die Anlage zwischen 1560 und 1573/74 schließlich zu einem Schloss im Renaissancestil umgebaut.

Das Alte Schloss wurde denkmalgerecht saniert und es entstand hier eine Stätte der Begegnungen von Wissenschaftlern,Künstlern, Unternehmen, Politikern und der breiten Öffentlichkeit. Die Fa. Holzbau Pappe führte statische Ertüchtigungen an den Holzbalkendecken aus, sowie Verlegung von Holzfußböden. Restauratorische Arbeiten an den profilierten Holzdecken im Erd- und Obergeschoß. Verlegung von Mehrschicht-Holzplatten auf Decken und Dachstahlkonstruktion im modern gestaltenden Eingangsbereich.
Bauzeit August bis September 2002.